Zur Startseite
 
 
** Neuer Basic-Kurs Montag 17 Uhr - Start 3. April 

Workshops und Seminare

zu sinnlichen bis zu übersinnlichen Themen. Mit viel Yoga, viel Erfahrungen, viel Spüren, Wahrnehmen, Entdecken, Aufladen, mit therapeutischen Werten und viel Anregungen, dich und dein Leben in einem anderen Licht zu betrachten. - Und jede neue Entdeckung macht Lust auf mehr… Flyer 2017 als PDF

 

   

Mala Workshop

 
Samstag, 01.04.17
10:00 bis 14:00 Uhr


  Eine Mala ist eine Meditationskette mit 108 Perlen.
Mala wörtlich übersetzt heisst Blumengirlande, Kette, Kranz. Besonders zu nennen ist die Japa Mala. Japa heißt Wiederholen eines Mantras, mit der Kette zählt man die Anzahl der Wiederholungen.

Zur Einführung in die Herstellung der Mala bekommst du Informationen über Geschichte und Tradition sowie Einblick in die Kunst des Malaknüpfens. Auch werden verschiedene Mantras und ihre Bedeutung vorgestellt.

Nach einer kurzen Meditation, die Deine Intuition anregt und stärkt, wirst Du die Steine für deine Mala auswählen. Hierfür stelle ich Dir eine Auswahl an Edelsteinen, Garnen und Perlen zur Verfügung und stehe Dir beratend zur Seite. Du kannst gerne auch eigene Steine mitbringen. Materialkosten werden vor Ort abgerechnet und betragen je nach verwendeten Steinen € 20 bis € 40.
Für die Dauer der Herstellung deiner Mala wollen wir in die Stille gehen, oder Du wiederholst innerlich Dein persönliches Mantra.
Abschließen wollen wir mit einer Japa-Mala-Meditation, die wir gemeinsam mit unseren neuen Malas üben.

Gebühr € 60, hinzu kommen Kosten für anfallendes Material (wird im Kurs abgerechnet)

Der Workshop wird geleitet von Anna Seva Siri Kaur, Kundalini Yogalehrerin und Gründerin von Seva Siri Holistic Jewelry mit Sitz in Berlin.
Seva steht für Dienst, Siri für Großartigkeit. Die kreative Arbeit mit Edelsteinen in Verbindung mit dem Yogawissen führt Dich zur Erkenntnis und Verbindung mit der Großartigkeit Deiner Seele. Weitere Informationen findest Du unter www. sevasiri.com.
 
   
Gebühr: 60 €    

 

   

Sthira sukham asanam - Übungen für die Meditationshaltung

 
Freitag, 07.04.17
18:30 bis 20:00 Uhr


  Shtira sukham asanam - Stabil und bequem soll deine Sitzhaltung sein!

Diese spezielle Yogastunde ist die perfekte Vorbereitung für Teilnehmer, die gerne regelmäßig meditieren würde, das lange Sitzen jedoch als schwierig und schmerzhaft empfinden. Swami Saradananda wird dich in vorbereitende Übungen führen, deren Praxis es Dir ermöglichen wird, stabil und bequem zu sitzen.

Buchbar für alle interessierten Yogis.
Die Yogastunde ist ausserdem fester Bestandteil der Weiterbildung "Meditation unterrichten".
 
   
Gebühr: 20 €    

 

   

Meditation unterrichten - Weiterbildung für Yogalehrende

 
Freitag, 07.04.17
18:30 bis 20:00 Uhr
 
Sa 8.04.17, 10-16:30 Uhr,
 
So 9.04.17, 10-16:30 Uhr


  In dieser Weiterbildung für Yogalehrende stellt Swami Saradananda Dir die Techniken vor, die auf den Lehren der Yoga Sutra des Patanjali basieren.

Vertiefe deine eigene Meditationspraxis, indem du lernst:
Meditationskurse und Workshops zu unterrichten,
Gruppenmeditationen zu leiten,
Teilnehmern zu helfen, Meditation in ihre täglich Praxis zu integrieren,
Atemübungen einzusetzen und den Atem zu nutzen, um Ablenkungen zu überwinden,
Mantras und Affirmationen,
Tratak und Visualisierungen,
Gebet und Kontemplation (spirituelle Betrachtung),
Mudras (Handgesten) in der Meditation einzusetzen,
Natur und Funktion des Geistes besser zu verstehen,
die Verbindung von Körper und Geist in der Meditation wahrzunehmen,
und die Auswirkungen des Lebensstils und der Ernährungsgewohnheiten auf die Meditation zu beachten.

Swami Saradananda inspiriert ihre Schüler durch ihre Persönlichkeit und führt sie in eine tiefere Praxis. Sie ist eine international anerkannte Yoga- und Meditationslehrerin und arbeitet seit über 30 Jahren für die Sivananda Yoga Zentren als leitende Yogalehrerin und spirituelle Leiterin der Niederlassungen in New York, London, Delhi und im Himalaya. Sie ist Autorin mehrerer Bücher, darunter des erst kürzlich erschienenen "Mudras für den modernen Menschen". Nach einer längeren Periode der persönlichen Yogapraxis im Himalaya hat sich Swami Saradananda nun in London niedergelassen. Sie reist und unterrichtet weltweit.
 
   
Gebühr: 130 €    

 

   

Meditation und Satsang

 
Freitag, 07.04.17
20:15 bis 21:45 Uhr


  Meditation ist die Kernpraxis des Yogas. Aus der inneren Ruhe entsteht eine Kraft und Gelassenheit, die Dich glücklicher werden lässt. Du erkennst so den Kern Deines Wesens und was für Dich wirklich wichtig ist.

Die gemeinsame, geleitete Meditation findet regelmäßig statt und ist kostenlos.

Im Anschluss an die Meditation findet das Mantra-Singen, der sogenannte "Satsang" statt, bei dem gemeinsam musiziert und gesungen und über kurze spirituelle Themen gesprochen wird.
 
   

 

   

Gewaltfreie Kommunikation

 
Samstag, 22.04.17
10:00 bis 12:30 Uhr


  Die von Marshall B. Rosenberg entwickelte Gewaltfreie Kommunikation (GFK) ist eine Denk- und Ausdrucksweise, die dabei hilft, unsere Anliegen und Bedürfnisse für unser Gegenüber auf wertschätzende Weise ehrlich zu kommunizieren und empathisch zuzuhören, um besser verstehen zu können, was die oder der Andere uns wirklich sagen will.

Dafür gib die GFK uns Mittel und Ausdrucksweisen an die Hand, die wir in diesem Workshop kennen lernen werden. Dies beinhaltet unter anderem die vier Komponenten und zwei Richtungen der GFK sowie die Wolf- und Giraffensprache. Verdeutlicht werden die Inhalte dieses Workshops durch Beispiele des täglichen Sprachgebrauchs. Wir werden lernen, wie Du Deine Bedürfnisse durch Umformulierung der Sätze, die Dir in den Kopf kommen, wenn Du Deine eigene Sichtweise mitteilen willst, besser an Dein Gegenüber vermitteln kannst, so dass das Gesagte auf eine nichtverletzende Weise ankommt. Dies führt zu einer wohlwollenden Einstellung Dir selbst und anderen gegenüber, das Konfliktpotenzial wird ‐ gerade bei heiklen Themen, die zu einem Streit führen können ‐ durch die Art der Kommunikation gesenkt, so dass vermeintlich destruktive Gespräche für beide Seiten konstruktiv gestaltet werden können.
Katharina Mayer ist Yogalehrerin und als systemische Mediatorin (DGSYM) tätig.
 
   
Gebühr: 28 €    

 

   

Bhakti Yoga

 
Donnerstag, 27.04.17
18:30 bis 21:30 Uhr


  Spiritueller Abend mit Sitaram aus dem Haus Yoga Vidya Bad Meinberg!

Der Ablauf dieses Abends ist wie folgt: Kirtan, kleiner Vortrag über Bhakti-Yoga und Guru-Verehrung, eine Puja, anschließend Meditation, danach eine Kleinigkeit zu Essen.

Die Ausführung des Puja-Rituals ist eine Angelegenheit des Herzens.

In den einzelnen Schritten der Puja kannst du sehr leicht eine Öffnung deines Herzens oder dem Göttlichen gegenüber erfahren. Bei der Rezitation vedischer Mantras kann sehr viel Energie spürbar werden. Das Darbringen von Rosenblüten, Milch, Räucherwerk, Licht etc. bezieht unsere sinnliche und emotionale Seite mit ein. Die Beteiligung an dem Ritual macht uns einpünktig und konzentriert, verhilft schließlich zu tiefer Meditation.
Sitaram wird die Puja so leiten und erklären, wie sie zuvor jahrelang von Shri Karthikeyan (aus dem Sivananda Ashram in Rishikesh, Indien) hier bei uns in Karlsruhe ausgeführt wurde. Der enge Bezug zu Mantras und Ritualen entstand durch mehrere Indien-Aufenthalte und die Begegnung mit Shri Karthikeyan, dem direkter Schüler von Swami Sivananda.

kostenfrei/ Spende willkommen
 
   

 

   

Vergebung, Heilung, Transformation

 
Donnerstag, 11.05.17
18:30 bis 21:45 Uhr


  Wie hilft dir die Bhagavad Gita, die klassische Yogaschrift, mit Einsamkeit, Ärger & Enttäuschung umzugehen und dich von diesen negativen Gefühlen zu lösen? Welche Anweisungen und Hilfestellungen gibt uns das spirituelle Gespräch zwischen Krishna und seinem Schüler Arjuna mit auf den Weg zur Vergebung?

Swami Tattvarupananda ist Schüler von Swami Dayananda in der Tradition von Swami Sivananda. Dayananda-Ashrams sind bekannt für ihre engagierte Sozialarbeit, mit Projekten zur Frauenförderung und Kinder-Hilfswerken. Swami Tattvarupananda führt ein Kinderheim in Trivandrum, Kerala, in dem begabte Kinder aus ärmsten Familien gefördert werden. Er unterrichtet internationale Kurse in Vedanta, Bhagavad Gita und Yoga-Wissenschaften.

Swamijis Reise dient dazu, seine beiden Gurukulams ‐ für Mädchen und Jungen ‐ durch die Spenden und Honorare zu unterhalten.
Wir bitten um eine Spende von € 20 (Abendkasse)
Die Einnahmen durch den Vortrag werden am Abend Swami Tattvarupananda übergeben und fließen ohne Abzug in die Hilfsprojekte.
 
   

 

   

Meditation und Satsang

 
Freitag, 12.05.17
20:15 bis 21:45 Uhr


  Meditation ist die Kernpraxis des Yogas. Aus der inneren Ruhe entsteht eine Kraft und Gelassenheit, die Dich glücklicher werden lässt. Du erkennst so den Kern Deines Wesens und was für Dich wirklich wichtig ist.

Die gemeinsame, geleitete Meditation findet regelmäßig statt und ist kostenlos.

Im Anschluss an die Meditation findet das Mantra-Singen, der sogenannte "Satsang" statt, bei dem gemeinsam musiziert und gesungen und über kurze spirituelle Themen gesprochen wird.
 
   

 

   

Lu Jong für die Beweglichkeit der Körperteile

 
Samstag, 13.05.17
10:00 bis 12:30 Uhr


  Lu Jong Teil 2: Einführung in die Übungen für die Beweglichkeit der Körperteile

Lu Jong ‐ tibetisches Heilyoga

Die Übungen des Lu Jong sind Körperbewegungen, welche vor über 8000 Jahren in Tibet entstanden sind. Die Lu Jong Praxis basiert auf der tibetischen Medizin. Diese geht davon aus, dass Krankheiten die Folge eines Ungleichgewichts der Elemente oder Lebenssäfte sind. Durch die Kombination von Position, Bewegung und Atmung kann Lu Jong die Körperkanäle öffnen und fehlgeleitete Energie mobilisieren. Diese Übungen können dazu beitragen, die physische, mentale und energetische Ebene ins Gleichgewicht zu bringen.

Auf physischer Ebene werden Heilungsprozesse positiv unterstützt und Krankheiten wirksam bekämpft. Praktizieren wir Lu Jong regelmäßig, so werden wir gelenkiger, kräftiger und bekommen eine bessere Kondition.

Auf psychischer Ebene helfen die Übungen, negative Emotionen wie Hass und Gier zu überwinden, ein emotionales Gleichgewicht zu erreichen und unsere Energie zu steigern. Wir können den Geist so beeinflussen, dass er frei und mitfühlend wird. Dadurch werden unser Wohlbefinden, unsere Körperwahrnehmung und unsere innere Sensibilität sowie die Konzentrationsfähigkeit und Vitalität gestärkt.

Auf energetischer Ebene können sich durch Lu Jong Blockaden der feinstofflichen Körperkanäle lösen und den richtigen Fluss der Energien wieder herstellen. Dies hat Auswirkungen auf die Gesundheit von Körper und Geist. Denn wenn unsere Kanäle offen sind, so öffnen wir auch unsere Herzen. Die Lu Jong Praxis ist für alle Altersgruppen geeignet, unabhängig den eigenen körperlichen Möglichkeiten. Die Lu Jong Übungen sind einfach und können auch auf einem Stuhl sitzend praktiziert werden.

Ute Schaber: In der Familienpause im Jahr 2003 lernte ich die Lu Jong Übungen kennen. Ich merkte schnell welch positive Auswirkungen das regelmäßige Praktizieren der Übungen auf Körper und Geist haben. Nach der Lehrerausbildung 2004 wurde ich von Tulku Lobsang autorisiert, diese Techniken weiterzugeben sowie Lu Jong und Tog Chöd Lehrer auszubilden. Seit Oktober 2008 unterrichtet ich in Plochingen in meinen Räumen der VitalOase nyima. 2016 folgte dann die Fortbildung in Antastha Yoga bei Sanjeev Bhanot.
 
   
Gebühr: 35 €    

 

   

Lu Jong Teil 2+3

 
Samstag, 13.05.17
10:00 bis 12:30 Uhr 14:00 bis 16:30 Uhr


  Morgens: Lu Jong Teil 2: Einführung in die Übungen für die Beweglichkeit der Körperteile
Nachmittags: Lu Jong Teil 3 Einführung in die Übungen für die Vitalorgane
 
   
Gebühr: 60 €    

 

   

Lu Jong für die Vitalorgane

 
Samstag, 13.05.17
14:00 bis 16:30 Uhr


  Lu Jong Teil 3 Einführung in die Übungen für die Vitalorgane

Die Übungen des Lu Jong sind Körperbewegungen, welche vor über 8000 Jahren in Tibet entstanden sind. Die Lu Jong Praxis basiert auf der tibetischen Medizin. Diese geht davon aus, dass Krankheiten die Folge eines Ungleichgewichts der Elemente oder Lebenssäfte sind. Durch die Kombination von Position, Bewegung und Atmung kann Lu Jong die Körperkanäle öffnen und fehlgeleitete Energie mobilisieren. Diese Übungen können dazu beitragen, die physische, mentale und energetische Ebene ins Gleichgewicht zu bringen.

Auf physischer Ebene werden Heilungsprozesse positiv unterstützt und Krankheiten wirksam bekämpft. Praktizieren wir Lu Jong regelmäßig, so werden wir gelenkiger, kräftiger und bekommen eine bessere Kondition.

Auf psychischer Ebene helfen die Übungen, negative Emotionen wie Hass und Gier zu überwinden, ein emotionales Gleichgewicht zu erreichen und unsere Energie zu steigern. Wir können den Geist so beeinflussen, dass er frei und mitfühlend wird. Dadurch werden unser Wohlbefinden, unsere Körperwahrnehmung und unsere innere Sensibilität sowie die Konzentrationsfähigkeit und Vitalität gestärkt.

Auf energetischer Ebene können sich durch Lu Jong Blockaden der feinstofflichen Körperkanäle lösen und den richtigen Fluss der Energien wieder herstellen. Dies hat Auswirkungen auf die Gesundheit von Körper und Geist. Denn wenn unsere Kanäle offen sind, so öffnen wir auch unsere Herzen. Die Lu Jong Praxis ist für alle Altersgruppen geeignet, unabhängig den eigenen körperlichen Möglichkeiten. Die Lu Jong Übungen sind einfach und können auch auf einem Stuhl sitzend praktiziert werden.

Ute Schaber: In der Familienpause im Jahr 2003 lernte ich die Lu Jong Übungen kennen. Ich merkte schnell welch positive Auswirkungen das regelmäßige Praktizieren der Übungen auf Körper und Geist haben. Nach der Lehrerausbildung 2004 wurde ich von Tulku Lobsang autorisiert, diese Techniken weiterzugeben sowie Lu Jong und Tog Chöd Lehrer auszubilden. Seit Oktober 2008 unterrichtet ich in Plochingen in meinen Räumen der VitalOase nyima. 2016 folgte dann die Fortbildung in Antastha Yoga bei Sanjeev Bhanot.
 
   
Gebühr: 35 €    

 

   

Meditation und Satsang

 
Freitag, 30.06.17
20:15 bis 21:45 Uhr


  Meditation ist die Kernpraxis des Yogas. Aus der inneren Ruhe entsteht eine Kraft und Gelassenheit, die Dich glücklicher werden lässt. Du erkennst so den Kern Deines Wesens und was für Dich wirklich wichtig ist.

Die gemeinsame, geleitete Meditation findet regelmäßig statt und ist kostenlos.

Im Anschluss an die Meditation findet das Mantra-Singen, der sogenannte "Satsang" statt, bei dem gemeinsam musiziert und gesungen und über kurze spirituelle Themen gesprochen wird.
 
   

 

   

Meditation und Satsang

 
Freitag, 14.07.17
20:15 bis 21:45 Uhr


  Meditation ist die Kernpraxis des Yogas. Aus der inneren Ruhe entsteht eine Kraft und Gelassenheit, die Dich glücklicher werden lässt. Du erkennst so den Kern Deines Wesens und was für Dich wirklich wichtig ist.

Die gemeinsame, geleitete Meditation findet regelmäßig statt und ist kostenlos.

Im Anschluss an die Meditation findet das Mantra-Singen, der sogenannte "Satsang" statt, bei dem gemeinsam musiziert und gesungen und über kurze spirituelle Themen gesprochen wird.
 
   

 

   

Gewaltfreie Kommunikation

 
Samstag, 23.09.17
13:00 bis 15:30 Uhr


  Die von Marshall B. Rosenberg entwickelte Gewaltfreie Kommunikation (GFK) ist eine Denk- und Ausdrucksweise, die dabei hilft, unsere Anliegen und Bedürfnisse für unser Gegenüber auf wertschätzende Weise ehrlich zu kommunizieren und empathisch zuzuhören, um besser verstehen zu können, was die oder der Andere uns wirklich sagen will.

Dafür gib die GFK uns Mittel und Ausdrucksweisen an die Hand, die wir in diesem Workshop kennen lernen werden. Dies beinhaltet unter anderem die vier Komponenten und zwei Richtungen der GFK sowie die Wolf- und Giraffensprache. Verdeutlicht werden die Inhalte dieses Workshops durch Beispiele des täglichen Sprachgebrauchs. Wir werden lernen, wie Du Deine Bedürfnisse durch Umformulierung der Sätze, die Dir in den Kopf kommen, wenn Du Deine eigene Sichtweise mitteilen willst, besser an Dein Gegenüber vermitteln kannst, so dass das Gesagte auf eine nichtverletzende Weise ankommt. Dies führt zu einer wohlwollenden Einstellung Dir selbst und anderen gegenüber, das Konfliktpotenzial wird ‐ gerade bei heiklen Themen, die zu einem Streit führen können ‐ durch die Art der Kommunikation gesenkt, so dass vermeintlich destruktive Gespräche für beide Seiten konstruktiv gestaltet werden können.
Katharina Mayer ist Yogalehrerin und als systemische Mediatorin (DGSYM) tätig
 
   
Gebühr: 28 €    

 

   

Meditation und Satsang

 
Freitag, 29.09.17
20:15 bis 21:45 Uhr


  Meditation ist die Kernpraxis des Yogas. Aus der inneren Ruhe entsteht eine Kraft und Gelassenheit, die Dich glücklicher werden lässt. Du erkennst so den Kern Deines Wesens und was für Dich wirklich wichtig ist.

Die gemeinsame, geleitete Meditation findet regelmäßig statt und ist kostenlos.

Im Anschluss an die Meditation findet das Mantra-Singen, der sogenannte "Satsang" statt, bei dem gemeinsam musiziert und gesungen und über kurze spirituelle Themen gesprochen wird.
 
   

 

   

Uli SchuchArt - Workshop 1 - 3

 
Samstag, 30.09.17
00:00 bis 00:00 Uhr einschliesslich 1.10.17


  Workshop 1 - Ausrichtungsprinzipien 30.09.2017, 9 - 12 h
Workshop 2 - Sequenzieren 30.09.2017, 14 - 17h
Workshop 3 - Die Kunst der Berührung 01.10.2017, 9 - 12 h

Anmeldung für alle drei Workshops von Uli SchuchArt.
 
   
Gebühr: 120 €    

 

   

Uli SchuchArt - Ausrichtungsprinzipien und genaues Arbeiten an den Asanas

 
Samstag, 30.09.17
09:00 bis 12:00 Uhr


  Workshop für Yogalehrer.

Im Vinyasayoga ist es genauso essentiell, die Asanas richtig und dem Schüler gemäß aufzubauen, wie im klassischen HathaYoga ‐ und von daher für einen Lehrer unabdingbar, sich eingehend mit dem generellen Aufbau und den Ausrichtungsprinzipien von Asanas auseinanderzusetzen. Auf Basis moderner Bewegungsansätze wird in diesem Workshop das generelle Verständnis für Asanas geschult.
 
   
Gebühr: 45 €    

 

   

Uli SchuchArt - Gestalten von Yogastunden

 
Samstag, 30.09.17
14:00 bis 17:00 Uhr


  Workshop für Yogalehrer.

Das Sequenzieren und Komponieren von Yogastunden ist eine Kunst für sich. Wenn man als Yogalehrer außerhalb vorgegebener Yogastunden - z.B. der Rishikesh Reihe oder der 1. Serie aus dem Ashtanga Yoga ‐ agiert, ist das Schaffen einer sinnvollen Sequenz eines der wesentlichsten Merkmale für die Qualität der Yogastunde. In diesem Workshop werden die nötigen Handwerkzeuge vermittelt, um themenspezifische Yogastunden zu erstellen.
 
   
Gebühr: 45 €    

 

   

Uli SchuchArt - Die Kunst der Berührung

 
Sonntag, 01.10.17
09:00 bis 12:00 Uhr


  Workshop für Yogalehrer.

Wie schaffe ich es, die Schüler optimal zu fördern? Sie zu motivieren und sanft in ihrem Wachstum zu begleiten?
In diesem Workshop werden die benötigten Kunstgriffe erarbeitet und vertieft ‐ Korrekturen und Hilfestellung oder modern: Hands on und Assists. Die richtige Berührung stellt für viele Schüler das Besondere an einer Yogastunde dar und ist ein Werkzeug mit dem sich jeder Yogalehrer intensiv auseinandersetzen sollte, wenn er seine Schüler bestmöglich unterstützen will.
 
   
Gebühr: 45 €    

 

   

Meditation und Satsang

 
Freitag, 13.10.17
20:15 bis 21:45 Uhr


  Meditation ist die Kernpraxis des Yogas. Aus der inneren Ruhe entsteht eine Kraft und Gelassenheit, die Dich glücklicher werden lässt. Du erkennst so den Kern Deines Wesens und was für Dich wirklich wichtig ist.

Die gemeinsame, geleitete Meditation findet regelmäßig statt und ist kostenlos.

Im Anschluss an die Meditation findet das Mantra-Singen, der sogenannte "Satsang" statt, bei dem gemeinsam musiziert und gesungen und über kurze spirituelle Themen gesprochen wird.
 
   

 

   

Meditation: der Weg zum Selbst

 
Samstag, 21.10.17
10:00 bis 13:00 Uhr


  Was ist überhaupt Meditation? Welche Nutzen könnte ich davon haben? Was weiß die Wissenschaft über die Meditation? Welches sind die bekanntesten Arten von
Meditationtechniken und wie fange ich an..?
In diesem Workshop bekommst du Antworten auf diese Grundlegende Fragen und lernst erste Schritte in eigenem Weg zum Selbst, so dass Du nach diesem Workshop Deine eigene, regelmäßige Praxis aufbauen kannst. Der Workshop ist auch für diejenigen geeignet, die schon erste Erfahrungen in Meditation gemacht haben und ihre Praxis vertiefen möchten.
Durch Workshop begleitet Dich Belmira Bönsch-Catic. Sie hat vor sechs Jahren hier im Yoga Vidya Karlsruhe ihre Ausbildung zur Yogalehrerin BYV erfolgreich abgeschlossen und ist mittlerweile auch als Meditationskursleiterin beliebt.
 
   
Gebühr: 35 €    

 

   

Meditation und Satsang

 
Freitag, 17.11.17
20:15 bis 21:45 Uhr


  Meditation ist die Kernpraxis des Yogas. Aus der inneren Ruhe entsteht eine Kraft und Gelassenheit, die Dich glücklicher werden lässt. Du erkennst so den Kern Deines Wesens und was für Dich wirklich wichtig ist.

Die gemeinsame, geleitete Meditation findet regelmäßig statt und ist kostenlos.

Im Anschluss an die Meditation findet das Mantra-Singen, der sogenannte "Satsang" statt, bei dem gemeinsam musiziert und gesungen und über kurze spirituelle Themen gesprochen wird.
 
   

 

   

Meditation und Satsang

 
Freitag, 01.12.17
20:15 bis 21:45 Uhr


  Meditation ist die Kernpraxis des Yogas. Aus der inneren Ruhe entsteht eine Kraft und Gelassenheit, die Dich glücklicher werden lässt. Du erkennst so den Kern Deines Wesens und was für Dich wirklich wichtig ist.

Die gemeinsame, geleitete Meditation findet regelmäßig statt und ist kostenlos.

Im Anschluss an die Meditation findet das Mantra-Singen, der sogenannte "Satsang" statt, bei dem gemeinsam musiziert und gesungen und über kurze spirituelle Themen gesprochen wird.
 
   

 

   

Asana meditativ mit Klängen und Mantras

 
Samstag, 02.12.17
10:00 bis 13:00 Uhr


  Klänge bringen die Lebensenergie harmonisch zum fliessen.Sie dringen tief in Deinen Körper ein, entspannen den Geist und berühren die Seele.
Das intensive Sonnengebet mit Variationen bereitet Dich optimal auf die Asanas vor. Getragen von den Klängen, kannst Du die Stellungen auf angenehme Weise lange halten. Mit Mantren erlebst Du Dich noch intensiver in den Stellungen, verschmilzt zur Einheit. Der Abschluss rundet ab mit einer wunderschönen Entspannungsklangreise und die Gong Meditation.
Durch Workshop begleitet Dich Belmira Bönsch-Catic. Sie hat vor sechs Jahren hier im Yoga Vidya Karlsruhe ihre Ausbildung zur Yogalehrerin BYV erfolgreich abgeschlossen und ist mittlerweile auch als Meditationskursleiterin beliebt.
 
   
Gebühr: 35 €    

 

   

Gewaltfreie Kommunikation

 
Samstag, 27.01.18
10:00 bis 12:30 Uhr


  Die von Marshall B. Rosenberg entwickelte Gewaltfreie Kommunikation (GFK) ist eine Denk- und Ausdrucksweise, die dabei hilft, unsere Anliegen und Bedürfnisse für unser Gegenüber auf wertschätzende Weise ehrlich zu kommunizieren und empathisch zuzuhören, um besser verstehen zu können, was die oder der Andere uns wirklich sagen will.

Dafür gib die GFK uns Mittel und Ausdrucksweisen an die Hand, die wir in diesem Workshop kennen lernen werden. Dies beinhaltet unter anderem die vier Komponenten und zwei Richtungen der GFK sowie die Wolf- und Giraffensprache. Verdeutlicht werden die Inhalte dieses Workshops durch Beispiele des täglichen Sprachgebrauchs. Wir werden lernen, wie Du Deine Bedürfnisse durch Umformulierung der Sätze, die Dir in den Kopf kommen, wenn Du Deine eigene Sichtweise mitteilen willst, besser an Dein Gegenüber vermitteln kannst, so dass das Gesagte auf eine nichtverletzende Weise ankommt. Dies führt zu einer wohlwollenden Einstellung Dir selbst und anderen gegenüber, das Konfliktpotenzial wird ‐ gerade bei heiklen Themen, die zu einem Streit führen können ‐ durch die Art der Kommunikation gesenkt, so dass vermeintlich destruktive Gespräche für beide Seiten konstruktiv gestaltet werden können.
Katharina Mayer ist Yogalehrerin und als systemische Mediatorin (DGSYM) tätig.
 
   
Gebühr: 28 €    


 
 

 
Blog   Facebook  

Neue Yogamatten und -taschen in unserem Yogashop

In unserem Yogashop haben wir eine große Auswahl von Yogamatten in verschiedenen Designs und Materialien, für jeden…

Yoga Workshop mit Joachim Bär findet in Önsbach statt

Das zertifizierte Präventions-Kompakt-Angebot (Hatha Yoga in Theorie und Praxis) kann von deiner gesetzlichen…

Yoga Vidya Zentrum Karlsruhe